E-Bikes sind in den letzten Jahren zu einer echten Alternative zu den Fahrrädern geworden, schließlich unterstützt der integrierte Motor beim Treten. Diese Hilfe kann ganz einfach am Bedienfeld eingestellt werden und macht das E-Bike zu einem idealen Fortbewegungsmittel.

Damit werden die Elektrobikes auch für den Weg ins Büro oder quer durch die Stadt interessant. Jedes Jahr bringen bis zu 400 verschiedene Hersteller die unglaubliche Zahl von 10.000 E-Bikes auf den Markt. Dass es dabei schwerfällt, einen Überblick zu behalten, ist kein Wunder. Schließlich gibt es jede Menge Kategorien, wie E-Bikes fürs Trekking, die Stadt, für Sportler, für den Transport, zum Falten und für Pendler. Die folgenden E-Bikes sind einen zweiten Blick wert. Sie sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern haben auch jene Technik an Board, die das E-Biken zum Vergnügen machen.

Günstig und leicht zu warten

Das Gtech eBike Sport ist für jeden erschwinglich. Das ansprechende Bike kostet nur 1.000 Euro und wird von einem wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akku angetrieben. Es genügt schon ein wenig in die Pedale zu treten und schon läuft das Ding. Das E-Bike, das wie ein klassisches Fahrrad aussieht, hat einen integrierten Computer, der die Wege misst und die Geschwindigkeit anpassen kann. Damit erreicht der Fahrer bis zu 24 km/h. Zum Aufladen entnimmt man einfach die Batterie und lädt diese. Mit einer Ladung kommt man rund 50 Kilometer weit. Die Wartung des Gtech eBike Sport ist einfach, schmutzige Hosenbeine oder Ketten-Öl am Körper gehören der Vergangenheit an. Das E-Bike setzt statt der bekannten Fahrradkette auf einen Kohlefaser-Riemenantrieb.Der Preis beträgt € 2.200.

Das ideale Bike für die Großstadt

Ganz andere Qualitäten hat da schon das Pinnacle Lithium Ion. Wer gerne und oft in der Stadt unterwegs ist, benötigt nicht nur ein schickes Bike, sondern auch jede Menge Reichweite. Diese stellt das Stadtrad von Pinnacle in großem Umfang zur Verfügung. Die Reichweite einer vollen Ladung beträgt immerhin fast 100 Kilometer. Das STEPS Pedal-Assistenzsystem verfügt darüber hinaus über drei verschiedene Stufen der Kraftunterstützung. Dieses Angebot in Kombination mit einer perfekten Abstimmung, die sehr gut mit Kanaldeckeln und Schlaglöchern fertig wird, macht das Pinnacle Lithium Ion zum idealen Begleiter in der Stadt.

Das ideale Bike für die Großstadt
Das ideale Bike für die Großstadt

Dieser Renner macht seinem Namen alle Ehre

Das Giant Road E+1 Pro trägt einen klangvollen Namen und macht ihm alle Ehre. Der Hersteller verspricht seinen Kunden eine berauschende Fahrleistung, schließlich sei das Bike genau dafür konstruiert worden. Wer das gerne einmal ausprobieren möchte, wird sehr schnell feststellen, dass Giant nicht zuviel versprochen hat. Das E-Bike sieht nicht nur wie ein Renner aus, sondern verhält sich auch so. Es hat schmale Reifen, einen Aluminiumrahmen und einen Falllenker. Die Kraft der Pedale wird durch die sogenannte „Hybrid Cycling Technology“ ergänzt. Das E+1 Pro setzt dabei auf einen SyncDrive Motor von Yamaha und eine 500Wh Lithium-Ionen-Batterie. Die Reichweite des Bikes ist gigantisch, sie beträgt 130 Kilometer. Zusätzlich dürfen sich die Fahrer über ein ergonomisches Display mit einer Anzeige der Restreichweite am Lenker freuen. Mit einem Preis von 3.700 Euro ist das E-Bike zwar nicht ganz günstig, aber seinen Preis wert.